ich​möchte​helfen​.at

Schulklassen, Bezug Landesjugendheim und Deutschkurse 28.10.2015

Kürzlich fand ein weiteres Netzwerktreffen Asyl im Rathaus statt. VertreterInnen der Stadtregierung, der beiden Betreuerfirmen der beiden Standorte, des RK, der Pfarren und der diversen Hilfsorganisationen, sowie Polizei und Bezirkshauptmannschaft nahmen daran teil.

Die ehemalige SDV-Schule wurde von 100 unbegleiteten Minderjährigen bezogen. 95 Prozent der jungen Männer kommen aus Afghanistan. Sie werden auf dem Areal 24 Stunden betreut. Die Schulpflichtigen besuchen eine eigens für sie eingerichtete Schulklasse in der NMS 1 (Musik). In Kürze wird in der NMS 2 (Sport) eine weitere eröffnet. ALLE erhalten zusätzlich Deutschkurse in der ehemaligen SDV-Schule.

Die Container neben dem Landesjugendheim werden Ende nächster Woche bezogen werden. Die Gemeinde konnte durch sehr intensive Gespräche erreichen, dass diese Container nur mit Erwachsenen und Familien belegt werden. Auch dort wird es eine umfassende Betreuung für die AsylwerberInnen geben.

Die Pfarrcaritas bietet seit zwei Wochen Deutschkurse in zwei Gruppen an. Momentan werden 22 Personen, die privat untergebracht sind, unterrichtet. DeutschlehrerInnen haben sich bereit erklärt, diese Kurse zu organisieren. Ab Anfang November bietet auch das Rote Kreuz Deutschkurse an.

Im Landesjugendheim sind derzeit nur mehr vier Jugendliche Asylwerber untergebracht.

Am 31.10.2015 findet der nächste Flohmarkt beim Roten Kreuz statt.

Zurück zur Hauptseite